Schröpfen

5000 Jahre altes Verfahren zur "Regenerierung der Säfte" durch Vakuum.

Die Aussagen dieser Seite beruhen in weiten Teilen auf dem Buch "Das Schröpfen" von Dr. med. Johann Abele. In seinem Vorwort sagt er: "Die Schröpftherapie ist eine regulative Therapie, die auf den Gesetzen der Natur aufbaut ohne sie zu manipulieren. Sie stellt einen die Selbstheilung bahnenden Reiz dar."

Mit dem LYVACOULEUR erreichen Sie:

  • Förderung der Durchblutung der Haut, Unterhaut und des Bindegewebes
  • Förderung des Organstoffwechsels (Reflexzonen)
  • Verbesserung der Sauerstoffversorgung
  • Aktivierung des Immunsystems
  • allgemeine Energiezufuhr

Subcutane Reflex Therapie

auch genannt Bindegewebsmassage, ist eine Reflexzonenmassage, bei der durch langsames und ausgedehntes Streichen der Haut ein Zugreiz auf das subcutane Bindegewebe ausgeübt wird, mit gleichzeitig segmentaler Beein-flussung der Organfunktion.

  • allgemeiner Spannungsausgleich der Subcutis
  • Lösung von Verklebungen des Bindegewebes
  • Unterstützung der Organfunktionen

Lymphdrainage

auch Streichmassage genannt, um die Lymphbahnen zu entstauen.

  • verbesserte Aufnahme von Gewebeflüssigkeit in Lymphgefäße (Drainage), das heißt also eine Steigerung der Lymphbildung
  • Anstieg der Lymphgefäßbewegung. Diese bleibt auch für einen gewissen Zeitraum nach der Behandlung erhöht, eine sogenannte Automatie der Lymphgefäße.
  • Verschiebung von Lymphe und Gewebeflüssigkeit
  • Lockerung von proliferiertem (wucherndem) Bindegewebe

Farblichttherapie

Niels Ryberg Finsen war ein färöischer-dänischer Arzt, der 1903 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin erhielt, „in Anerkennung seines Beitrags an der Behandlung von Krankheiten, insbesondere Lupus vulgaris, mit konzentrierter Lichtstrahlung, durch die er der medizinischen Forschung einen neuen Weg eröffnete“.

Der indische Arzt und Forscher Dinshah P. Ghadiali gilt als Erfinder der modern- en Farbtherapie. Auf seinen Forschungsergebnissen basiern die heutigen Er- kenntnisse.

Ebenso ist die Farbenlehre von Johann Wolfgang von Goethe in die jüngeren Forschungen eingeflossen. Der historische Abriss der Farbenlehre und vor allem Goethes Texte zur psychologischen Wirkung von Farben wirken bis heute nach.

Schönheits-und Gesundheitspflege durch die Nutzung von Farbe und Licht ist schon seit dem Altertum bekannt

Schon 1350 v.Chr. benutzte Nofretete verschiedenfarbige Badeöle  für  ihre  ausgiebige  Schönheitspflege.

Bei der Bestrahlung mit Farbe werden dem Körper Resonanzkräfte zugeführt, die bei richtiger Anwendung einen wirkungsvollen Einfluss auf die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden ausüben.

Akupunktur ohne Nadel

Farblicht wird beim Auftreffen auf die Akupunkturpunkte von der Haut absorbiert und gibt seine Schwingungen an die entsprechenden Reflexzonen ab. Die gebündelten, farbigen Lichtstrahlen durchdringen die Haut völlig schmerzfrei. Dadurch wird eine Harmonisierung und Ausgleich von Disbalancen erreicht. 

Farbpunktur ersetzt die Akupunkturnadeln!.